Vom 2. bis 4. November 2016 organisierte das CleanTech Innovation Center und der CleanTech Business Park Berlin – Marzahn in Zusammenarbeit mit seinen transatlantischen Partnern und dem Regionalmanagement eine Delegationsreise (inklusive Konferenz) nach New York.

Ziel der Reise war es, den Unternehmen der Metropolregion zu ermöglichen, den amerikanischen Markt zu erkunden und neue Geschäftsfelder zu entdecken, Kontakte zu knüpfen und sich und ihre Produkte zu vermarkten sowie an dem Smart Grid 2016 Event und der CleanTech Konferenz teilzunehmen. Diese war der Höhepunkt des Programmteils mit Keynotes, Startup-Präsentationen und Podiums­diskussion zu Trends und Entwicklungen im Cleantech-Sektor in Deutschland und den USA sowie anschließendem Empfang am 3. November im 23. Stockwerk des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland in New York. Zusätzlich wurde für die Firmen am 4. November ein individuelles Matchmaking organisiert. Hierbei lernten die Unternehmer Wissenswertes über rechtliche Aspekte, Investorensuche und erfolgreiches Pitchen in den USA sowie über den amerikanischen CleanTech-Markt und konnten außerdem ihre Produkte US-amerikanischen Investoren und Acceleratoren vorstellen.