Am 12. Februar 2018 haben die ersten waldwirtschaftlichen Maßnahmen auf dem Grundstück „Jenseits des Sees“ in Strausberg begonnen. Die Baumfällungen auf einer Fläche von rund 8000 Quadratmetern zwischen Amselweg und Turmgestell wurden durch den Leiter der Oberförsterei Strausberg genehmigt.

Derzeit wird beim Bauträger Peter und Ingeborg Fritz – Stiftung für chronisch kranke Menschen unter Hochdruck gearbeitet:  Architekten, Fachplaner, Behörden von Stadt und Landkreis sind dabei, die Verfahren zur Änderung des Flächennutzungsplanes und des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes für die Genehmigung auszuarbeiten. Die Bürgermeisterin von Strausberg, Elke Stadeler und der Landrat Gernot Schmidt machen sich für die Arbeit der Kindernachsorgeklinik stark und helfen, um notwendige baurechtliche Freigaben schnellstmöglich auf den Weg zu bringen. Erklärtes Ziel ist es, noch im August dieses Jahres gemeinsam mit allen Spendern und Unterstützern den Spatenstich vornehmen zu können.

Weitere Informationen zur Kindernachsorgeklinik finden Sie unter https://www.familien-nachsorge.de/.